google-small

Einführung in Suchmaschinenoptimierung

Content optimieren

14-content-optimieren

Bietet qualitativ hochwertigen Content

und entsprechende Dienste

Interessante Websites werden von selbst bekannter

Nützlicher und fesselnder Content wird wahrscheinlich eure Website stärker beeinflussen als alle anderen Faktoren, die wir hier diskutieren (1). Nutzer erkennen guten Content, wenn sie ihn sehen, und sie werden oft andere Nutzer darauf aufmerksam machen. Das kann durch Blogs, Social-Media-Services, E-Mail, Foren und auf vielen anderen Wegen geschehen.

Die natürliche Kommunikation zwischen Menschen hilft dabei, die Reputation eurer Seite sowohl bei Nutzern als auch bei Google auszubauen, und sie funktioniert nur in den seltensten Fällen ohne qualitativ hochwertigen Content.

Seid auf unterschiedliches Nutzervorwissen in Bezug auf das Thema der Website vorbereitet und bietet einzigartigen Content an

Macht euch Gedanken darüber, welche Worte ein Nutzer verwenden könnte, um bestimmten Content auf eurer Website ausfindig zu machen. Nutzer, die viel über ein bestimmtes Thema wissen, könnten andere Keywords benutzen als jemand, der sich erstmals mit einer Thematik auseinandersetzt. Ein langjähriger Baseball-Fan könnte beispielsweise nach [nlcs], einem Akronym für “National League Championship Series”, suchen, während neue Fans wahrscheinlich einen allgemeineren Suchbegriff wie [baseball playoffs] verwenden. Das Vorhersehen dieser Unterschiede im Suchverhalten und die Fähigkeit, darauf Rücksicht zu nehmen, während man Content erstellt (durch die Verwendung einer guten Mischung von unterschiedlichen Keywords), können ein gutes Resultat erzielen. Google AdWords liefert ein äußerst praktisches Keyword-Tool, das dabei helfen kann, neue Keyword-Variationen zu entdecken und das ungefähre Suchvolumen für jedes Keyword abzuschätzen (2). Außerdem zeigen die Google Webmaster-Tools die häufigsten Suchanfragen, für die eure Website erscheint, sowie diejenigen Suchanfragen, die die meisten Nutzer auf eure Site führen, an.

Vielleicht wollt ihr einen neuen, sinnvollen Service erstellen, den noch keine andere Website bietet. Ihr könnt auch Ergebnisse eigener Studien oder spannende News publizieren sowie auf eurem individuellen Nutzerstamm aufbauen. Anderen Seiten fehlt es eventuell an den Mitteln oder dem Wissen, um dasselbe zu erreichen.

 

14-a
(1) Ein Blogger entdeckt euren Content, mag ihn und verweist darauf in seinem Blog.
14-b
(2) Das Google AdWords Keyword-Tool kann euch dabei helfen, relevante Keywords für eure Website und deren Volumen zu entdecken.
Glossar
  Social-Media-Services   Google AdWords
  Webdienste, die das Knüpfen von Kontakten zwischen Mitgliedern fördern und   Ein Werbedienst, der relevante Anzeigen auf Suchergebnisseiten und in anderem
    Content schaltet. Wenn ein Nutzer in Google Suchbegriffe eingibt, werden
    AdWords-Anzeigen, die sich auf diese Suchbegriffe beziehen, rechts, oben und/
    oder unten auf den Suchergebnisseiten zusammen mit den organischen
    Suchergebnissen angezeigt.

14

15-roboter

Schreibt Text, der sich gut lesen lässt

Nutzer mögen Content, der gut geschrieben und einfach zu erfassen ist

Vermeidet: die Veröffentlichung von schlampig verfasstem Text mit vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern
Text in Bildern darzustellen (Nutzer möchten eventuell Copy&Paste-Techniken nutzen und Suchmaschinen können Text in Bildern nicht lesen)

Strukturiert nach Themen

Es ist immer von Vorteil, wenn der Content so organisiert ist, dass Besucher nachvollziehen können, wo das eine Thema endet und das nächste beginnt. Durch logische Aufteilung und Strukturierung des Contents unterstützt ihr Nutzer dabei, den gewünschten Content schneller zu finden.

Vermeidet: Große Mengen von Text zu verschiedenen Themen auf die Website zu kippen, ohne Absätze, Überschriften und Layout zu beachten

Erzeugt neuen und einzigartigen Content

Neuer Content wird nicht nur euren bestehenden Besuchergrundstock zur regelmäßigen Rückkehr bewegen, sondern euch auch neue Besucher bringen.

Vermeidet: das Wiederaufwärmen (oder gar Kopieren) bestehenden Contents, welches dem Besucher kaum Mehrwert bringt
 die mehrfache Verwendung von Content oder mehreren beinahe identischen Versionen auf eurer Website (mehr zu Duplicate Content)

Erzeugt Content hauptsächlich für eure Nutzer, nicht für Suchmaschinen

Eure Website nach den Bedürfnissen der Besucher zu gestalten, während sie trotzdem leicht für Suchmaschinen zugänglich ist, führt normalerweise zu guten Resultaten.

Vermeidet: die Verwendung überflüssiger Keywords, die auf Suchmaschinen abzielen, aber für echte Benutzer nervig oder sinnlos sind den Einsatz von Textblöcken, die kaum Mehrwert für Nutzer bilden, wie “häufige Tippfehler, die auf diese Seite führten”
 mit trügerischer Absicht Text vor Nutzern zu verbergen, der jedoch für Suchmaschinen angezeigt wird

15

14-content-optimieren

Schreibt besseren Ankertext

Passender Ankertext macht es einfach, die verlinkten Inhalte zu vermitteln

 Ankertext: das sind die anklickbaren Worte in einem Link. Der Ankertext befindet sich innerhalb des Tags “Anchor” <a href=“…”></a>.

Dieser Text teilt Nutzern und Google etwas über die Seite, zu der verlinkt wird, mit. Links auf eurer Seite mögen intern sein, also zu anderen Seiten auf eurer Website führen, oder extern, also zu anderen Sites linken. In beiden Fällen gilt: je besser der Ankertext ist, desto einfacher fällt den Nutzern die Navigation und desto besser versteht Google, wovon die Seite, auf die verlinkt wird, handelt.

 <a href=“http://www.brandonsbaseballcards.com/artikel/zehn-seltenste-baseball-sammelkarten.htm”>Die zehn seltensten Baseball Sammelkarten</a> 

Dieser Ankertext beschreibt den Content einer unserer Artikelseiten genau.
16
Mit dem entsprechenden Ankertext können Nutzer und Suchmaschinen problemlos verstehen, wovon die verlinkte Seite handelt.
Glossar
  CSS   Textformatierung
  Abkürzung für Cascading Style Sheets, eine Sprache zur Festlegung von Design   Zum Beispiel Schriftart, Schriftgröße und Schriftfarbe des Texts.
  Features hinzufügen; wird von vielen Webdiensten verwendet.  

16

17-roboter

Wählt Text mit Aussagekraft

Der Ankertext sollte zumindest eine grundlegende Vorstellung vermitteln, wovon die verlinkte Seite handelt.

Vermeidet: generischen Ankertext wie “Seite”, “Artikel” oder “klick hier”
die Verwendung von Text, der keine Beziehung zum Content der verlinkten Seite hat in den meisten Fällen, die URL der Seite als Ankertext zu verwenden (obwohl es bestimmte Fälle gibt, in denen dies durchaus legitim ist, etwa zur Werbung für die Adresse einer neuen Website)

Schreibt zusammenhängenden Text

Versucht kurzen, aber ausdrucksstarken Text zu erzeugen – das sind normalerweise einige Worte oder ein kurzer Satz

Vermeidet: das Verfassen von langem Ankertext, etwa lange Sätze oder gar ganze Absätze

Wählt eine Formatierung, die den Ankertext betont

Macht es den Nutzern leicht, zwischen normalem Text and dem Ankertext eurer Links zu unterscheiden. Euer Content ist weniger nützlich, wenn die Benutzer die Links übersehen oder versehentlich aktivieren.

Vermeidet:

die Verwendung von CSS oder Textformatierung, die Links wie gewöhnlichen Text aussehen lässt

Macht euch auch Gedanken über Ankertext für interne Links.

Es könnte sein, dass ihr bei Links zuerst an ausgehende Links zu externen Seiten denkt, aber es macht Sinn, auch dem Ankertext für interne Links mehr Aufmerksamkeit zu schenken, um Nutzern und Google die Navigation innerhalb der Website zu vereinfachen.

Vermeidet: die Verwendung von übertrieben Keyword-basierten oder langen Ankertexten nur für Suchmaschinen die Erstellung unnötiger Links, die den Nutzern nicht bei der Navigation helfen

17

08-titel

Optimiert die Verwendung von Bildern

Bildbezogene Information kann durch das “alt”-Attribut bereitgestellt werden 

Bilder mögen als relativ simple Komponenten eurer Website erscheinen, aber ihr könnt trotzdem deren Verwendung innerhalb der Site optimieren. Alle Bilder können einen eigenständigen Dateinamen und das Attribut “alt” besitzen, und ihr solltet beides zu eurem Vorteil nutzen. Das Attribut “alt” ermöglicht die Bereitstellung eines alternativen Textes, falls das Bild aus irgendeinem Grund nicht dargestellt werden kann (1).

Worin liegt der Nutzen dieses Attributs? Falls Nutzer eure Website in einem Browser betrachten, der keine Bilder unterstützt, oder eine andere Technologie, etwa einen Screenreader, einsetzen, liefert der Inhalt des Attributs “alt” Informationen über das Bild.

Ein weiterer Grund für die Verwendung besteht darin, dass der Alt-Text ähnlich wie der Ankertext eines Textlinks fungiert, falls ein Bild als Link genutzt wird. Wir empfehlen jedoch, nicht zu viele Bilderlinks zur Navigation der Website einzusetzen, wenn Textlinks den gleichen Zweck erfüllen. Die Optimierung der Dateinamen und Alt-Texte eurer Bilder macht außerdem die Erfassung durch Bildsuchmaschinen wie beispielsweise die Google Bildsuche einfacher.

Anstatt die Bilddateien über unzählige Verzeichnisse und Unterverzeichnisse zu verteilen, zieht die Möglichkeit in Betracht, e u r e B i l d e r i n einem e i n z i g e n Ve r z e i c h n i s ( z . B. brandonsbaseballcards.com/bilder/) zu sammeln. Dies vereinfacht den Verzeichnispfad zu euren Bildern.

Verwendet gebräuchliche Dateiformate: die meisten Browser unterstützen JPEG, GIF, PNG und BMP als Bilddateiformate. Es ist auch ratsam, darauf zu achten, dass die Erweiterungen der Dateinamen mit dem Dateityp übereinstimmen.

Speichert Bilder in eigenen Verzeichnissen und verwendet gebräuchliche Dateiformate 

Anstatt die Bilddateien über unzählige Verzeichnisse und Unterverzeichnisse zu verteilen, zieht die Möglichkeit in Betracht, e u r e B i l d e r i n einem e i n z i g e n Ve r z e i c h n i s ( z . B. brandonsbaseballcards.com/bilder/) zu sammeln. Dies vereinfacht den Verzeichnispfad zu euren Bildern.

Verwendet gebräuchliche Dateiformate: die meisten Browser unterstützen JPEG, GIF, PNG und BMP als Bilddateiformate. Es ist auch ratsam, darauf zu achten, dass die Erweiterungen der Dateinamen mit dem Dateityp übereinstimmen.

 

18-a
(1) Unser Bild wurde für Nutzer aus irgendeinem Grund nicht dargestellt, aber zumindest wurde der Alt-Text angezeigt.
18-b
Links
  Screenreader   ASCII-Sprache
  Software zur Sprachausgabe von Bildschirminformationen oder zur Ausgabe in   Abkürzung für American Standard Code for Information Interchange. Eine
  Blindenschrift.   Zeichencodierung, die auf dem lateinischen Alphabet beruht.

18

Verwendet kurze, aber ausdrucksstarke Dateinamen und Alt-Texte

Wie viele andere Bestandteile der Seite, die man optimieren kann, sind Dateinamen und Alt-Texte (für ASCII-Sprachen) dann am besten, wenn sie kurz, aber aussagekräftig sind.

Vermeidet: wenn möglich die Verwendung zu allgemeiner Dateinamen wie “bild1.jpg”, “pic.gif”, “1.jpg” (manche Websites mit tausenden von Bildern sollten Automatisierung beim Benennen der Bilder in Betracht ziehen) die Verwendung extrem langer Dateinamen eine große Anzahl von Keywords im Alt-Text sowie das Einfügen ganzer Sätze durch Copy&Paste

Liefert Alt-Text beim Einsatz von Bildern als Links 

Solltet ihr Bilder als Links verwenden, hilft der Alt-Text Google dabei, die verlinkte Seite besser zu verstehen. Stellt euch vor, ihr würdet Ankertext für einen Textlink verfassen.

Vermeidet: das Verfassen von extrem langem Alt-Text, der als Spam angesehen werden könnte reine Bildlinks für die Navigation eurer Seite zu verwenden

Verwendet eine Bilder-Sitemap-Datei 

Eine Bilder-Sitemap kann dem Googlebot mehr Informationen über die Bilder, die er auf eurer Website findet, liefern. Ihre Struktur ist ähnlich der einer XML-Sitemap für eure Website.

19-roboter

19

08-titel

Verwendet Überschriften-Tags richtig

Verwendet Überschriften-Tags um wichtigen Text hervorzuheben

Überschriften-Tags oder Heading-Tags (nicht zu verwechseln mit dem HTML-Tag <head> oder HTTP-Headern) werden verwendet, um Nutzern die Seitenstruktur zu vermitteln. Es gibt sechs verschiedene Größen von Überschriften, beginnend mit <h1>, der bedeutendsten, bis zu <h6>, der am wenigsten wichtigen Überschrift (1).

Weil Überschriften-Tags den enthaltenen Text normalerweise größer als den Standardtext der Seite abbilden, haben Nutzer einen visuellen Hinweis darauf, was wichtig ist. Das kann ihnen dabei helfen, etwas über die Art des Contents unter einem bestimmten Überschriftentext zu verstehen. Unterschiedliche Überschriftentexte, die verwendet werden, um eine hierarchische Struktur innerhalb des Contents aufzubauen, machen es für die Nutzer einfacher, durch das Dokument zu navigieren.

</head> <body> <h1>Brandon’s Baseball Sammelkarten</h1> <h2>News – Schatzfund an Sammelkarten in alter Scheune</h2> <p>Ein Mann, der vor kurzem eine Scheune gekauft hat, staunte nicht schlecht als er viele wertvolle Sammelkarten fand. Die Karten … eingewickelt und in ausgezeichnetem Zustand. Der Mann will … nicht verkaufen und stattdessen seinem Enkel schenken.</p> 

(1) Auf einer Seite mit einer Nachrichtenmeldung könnten wir den Namen unserer Website innerhalb eines <h1>-Tags unterbringen und die Schlagzeile in einem <h2>-Tag.
20-roboter

Stellt euch vor, ihr schreibt einen Überblick

Macht euch, ähnlich wie bei der Zusammenfassung einer längeren Arbeit, Gedanken darüber, was die wichtigsten Aussagen und Zwischenaussagen des Inhalts sein werden, und verwendet die Überschriftentags entsprechend.

Vermeidet: das Platzieren von Text in Überschriften-Tags, die beim Definieren der Seitenstruktur nicht hilfreich sind die Verwendung von Überschriften-Tags an Stellen, wo andere Tags wie <em> oder <strong> eventuell angebrachter wären das unstete Springen von einer Überschriften-Tag-Größe zur nächsten 

Verwendet Überschriften zurückhaltend

Verwendet Überschriften-Tags dort, wo es sinnvoll ist. Zu viele Überschriften-Tags auf derselben Seite machen es Nutzern schwer, den Inhalt zu überblicken und festzustellen, wo ein Thema endet und das nächste beginnt.

Vermeidet: die übertriebene Nutzung von Überschriften-Tags innerhalb einer Seite den gesamten Text einer Seite innerhalb eines Überschriften-Tags zu setzen die Überschriften-Tags nur zur Textgestaltung und nicht zur -strukturierung einzusetzen

Links
  HTTP-Header   Wildcard
  Verschiedene Arten von Daten im HTTP (HyperText Transfer Protocol), die vor den   Platzhalter: ein Zeichen (*), das den Platz eines anderen Zeichens oder einer Zeichenfolge einnimmt.
  eigentlichen Daten gesendet werden.   .htaccess
  <em>   Steht für “hypertext access” und bezeichnet eine Datei, mit der ihr die Webserver-
  Ein HTML-Tag, das für eine Hervorhebung steht. Standardmäßig wird damit eine   Konfiguration verwalten könnt.
  Hervorhebung durch Kursivschreibung gekennzeichnet.   Referrer-Logs
  <strong>   Verweisprotokoll: Verweisinformationen, die in das Zugriffsprotokoll geschrieben werden.
  Ein HTML-Tag, das für eine starke Hervorhebung steht. Standardmäßig wird damit eine   Damit kann man nachvollziehen, von welchen Websites die Besucher gekommen sind.
  Hervorhebung durch Fettdruck gekennzeichnet.    

20

Google Einführung in Suchmaschinenoptimierung