Google Places / Google Maps

Google SEO / Google Places – Google Maps

Google Places / Google Maps

Wir lle nutzen sie, wenn wir ein Restaurant suchen, eine Route berechnet haben möchten oder mittlerweile auch, um die Großstädte der Welt in 3D anzuschauen. Die Google Maps sind zu einem festen Bestandteil von Googles Angebot und damit auch des Internets geworden. Wo wir anfangs Straßenkarten zu sehen bekamen, wurde bald auch eine realistische Geländekarte hinzugefügt, sowie das revolutionäre Street View, mit dem wir Orte der Welt besichtigen können, ohne wirklich dort zu sein.

Doch Google Maps können sogar noch mehr, denn sie binden die Welt in die Welt der Suchmaschinenoptimierung ein. Denn in die weltumspannenden Kartendaten, die sich bei Google Maps abrufen lassen, lassen sich auch Unternehmensdaten einspeisen. Diese wiederum werden allen Usern angezeigt, wenn sie über Google Maps eine Anfrage starten, etwa nach einem Arzt in Köln, einer Konzerthalle in Delhi oder den Denkmälern in Buenos Aires.

Wie werden bestimmte Orte in Google Maps angezeigt?

Das kann so funktionieren, weil die jeweiligen Sehenswürdigkeiten, Einrichtungen oder Unternehmen sich bei Google Places angemeldet haben. Dort – und mit Hilfe eines Google Kontos – können die Daten für Google Maps direkt übermittelt werden. Nach der Freigabe sind die Daten dann für alle Benutzer sichtbar in den Google Maps integriert.

Doch die so erschaffene Auffindbarkeit wirkt sich nicht nur auf die Landkarten bei Google Maps aus. Google Places ist eine Zusatzfunktion in den Suchergebnissen. Sie wertet die ortsgebundenen Angaben der angemeldeten Google-Nutzer aus, um sie auf den Suchergebnisseiten mit anzuzeigen.

Eine absolute Empfehlung für Sie! Diese besonderen Suchergebnisse sind optisch deutlich hervorgehoben und können Ihnen gegenüber der Konkurrenz Vorteile einbringen

googleplaces

Google Places – die besonderen Plätze in den Suchergebnissen

Wie neue Statistiken beweisen, enthält jedes zweite Suchergebnis mittlerweile ortsgebundene Informationen. Diese sind auf Grund ihrer farblichen Auffälligkeit besonders attraktiv für die User, die Folge: Diese Ergebnisse werden überaus oft angeklickt. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen stellen die Google Places und die Google Maps Optimierung eine schnelle, kostengünstige und deswegen attraktive Methode dar, um in Suchmaschinen auffindbar zu sein.

Die Google Places Informationen werden innerhalb der normalen Suchergebnisse in Listenform angezeigt. Sie sind leicht zu erkennen, da sie mit den gleichen (allerdings nicht roten, sondern weißen) Stecknadeln versehen sind, die auch bei Google Maps zu finden sind. Direkt hier, in den organischen Suchergebnissen, sind auch bereits Bewertungssterne zu sehen und man kann Erfahrungsberichte anderer User lesen. Zudem finden sich auch die passenden Adressen und Telefonnummern zu den angezeigten Ergebnissen, sofern diese Daten über die jeweiligen Orte hinterlegt wurden.
Neben diesen besonders hervorgehobenen Verweisen auf Google Maps ist auch ein Ausschnitt der Landkarte selbst zu sehen. Klickt der User darauf, landet er bei Google Maps, in einem Kartenausschnitt, der die gefundenen Ergebnisse im jeweiligen Bereich anzeigt. Mit einem Klick auf eine der Stecknadeln erhält man weitere Informationen, kann Bewertungen einsehen, die Website oder auch das Google+ Profil des Ziels besuchen.
Weiterhin können Bilder lokaler Suchen direkt in die Suchergebnisseiten eingebunden werden.

Bei der Ermittlung der möglichst besten Suchergebnisse für einen User greift die Suchmaschine auf ihre Kartendaten und auch auf den abfragenden Server zurück. Die Kombination daraus ergibt idealerweise ein Suchergebnis, das sowohl regional als auch thematisch perfekt auf die Suche des Users zugeschnitten ist.

Um hier eine attraktive Positionierung zu sichern, ist eine gezielte Optimierung ratsam. Wie auch die anderen Suchergebnisse, sind Google Places letztendlich Resultate, die man zu seinen Gunsten nutzen kann.
Klar, die Einträge heben sich deutlich von den normalen Suchergebnissen ab und können durchaus ein praktischer Umweg sein, wenn es um die erste Seite geht. Denn Google Maps, bzw. Google Places Optimierung ist etwas anderes als einen Platz auf der ersten Seite durch SEO zu erreichen. Unsere SEO Agentur kennt beide Wege.

Die Google Places Optimierung

Wie funktioniert die Google Places Optimierung? Zunächst einmal vorweg die Vorteile von Google Places für Unternehmen: Man kann die Unternehmensinformationen innerhalb kürzester Zeit stets aktuell halten. Über ein angeschlossenes Google+ Konto können Sie Kunden über neue Trends, Aktionen oder Vorgänge im Unternehmen auf dem Laufenden halten. Über den angebundenen Analytics-Zugang können Besucherstatistiken schnell ausgewertet werden und auch Google AdWords Anzeigen können hier verwaltet werden.

Speziell für Unternehmen mit einem festen lokalen Sitz bieten sich Chancen in Bezug auf eine bessere Auffindbarkeit, sowie die Möglichkeit, direkt mit den Kunden über Erfahrungsberichte in Kontakt zu treten. Auch die Online-Besuche Ihrer Kunden lassen sich dank Die Google Places Optimierung nachvollziehen.

Der Eintrag bei Google Places erfolgt über die Eingabe bei Google Maps. Dazu wird ein Unternehmen an einem bestimmten Ort auf der Karte platziert und Unternehmensdaten werden eingegeben. In Folge dessen erhält man eine Postkarte von Google an die Unternehmensadresse, die einen PIN-Code enthält. Dieser dient zur Bestätigung des Unternehmensprofils durch den Inhaber.

Nach der Erstellung folgt die Google Places Optimierung. Dabei geht es in erster Linie um das vollständige Ausfüllen des Google Places Profils mit Text, Bildern, Öffnungszeiten uvm..

referencement-local

Google Maps

Die Google Maps Optimierung

Hierzu wird ein Google Places Eintrag nach oben beschriebenem Vorbild benötigt. Aber dann kann’s schon losgehen!

Insbesondere bei der Suche mit regionalem Bezug sind die Suchergebnisse in den so genannten One-Boxen sehr dominant, weil farblich auffällig. Das heißt, bei der Suche nach einem Angebot, einer Dienstleistung oder einem bestimmten Produkt, in Verbindung mit einem Stadtnamen, wird aller Voraussicht nach eine One-Box mit Landkarte erscheinen. Darauf zu sehen: Die vielen roten Punkte und die Stecknadeln mit Unternehmensinformationen.

Bei der Google Maps Optimierung setzt ONMA scout auf die relevantesten Informationen zu Ihrem Unternehmen. Wie auch im SEO, spielen hier Keywords eine Rolle, aber auch Medieninhalte sind hilfreich, Google honoriert (wie auch sonst überall) so viele Informationen wie möglich.

Auch bei der Google Maps Optimierung ist so etwas wie OffPage Optimierung im weitesten Sinne möglich. Durch Einträge in Branchenbücher generieren wir für Sie Erwähnungen, die für den Google Maps Eintrag hilfreich sein können.

Diese Art der Optimierung ist hervorragend geeignet, um frühzeitigen und zusätzlichen Traffic zu generieren. Sie kann jedoch nicht eine solide und konsequente Suchmaschinenoptimierung voll ersetzen.
Kontaktieren Sie uns für eine umfassende SEO Beratung zu diesen und weiteren Themen.

googlemaps-icon
googlmaps-globe
maps-iphone

Gehen auch Sie auf Erfolgskurs, mit ONMA scout!